26.01.2011

Kinderarzt

Hallo Leute, ich war beim Kinderarzt in Blankenfelde. Um euch ein kleine Eindruck zu geben, erzähle ich euch jetzt ALLES!


Ich habe um 08.00 Uhr angefangen und bis 14.00 Uhr gearbeitet. Am Anfang habe ich geholfen, Pflaster und Tupfer mit auf zu räumen und alles wegzupacken. Um 8.30 kamen die ersten Patienten. Die Kinderärzte haben die kleinen Kinder verarztet, haben Spritzen gegeben. Sie haben Kinder abgehört, in den Hals geguckt und Blut angenommen. Ich musste dann einen kleinen Jungen im Alter von einem Jahr in Tücher einwickeln, weil er hohes Fieber hatte. Außerdem musste ich ein Mädchen festhalten, weil sie ihrem Arm nicht stillgehalten hat. Später musste ich Zwillinge pflegen. Um 12.00 Uhr gab es das Mittagessen. Es gab Nudeln und Joghurt. Dann musste ich noch ein bisschen die Arztpraxis aufräumen. Und um 14.00 Uhr durfte ich nach Hause gehen.

Um als Kinderarzt zu arbeiten braucht man folgende Eigenschaften:

  • Kinderärzte brauchen sehr viel Geduld.
  • Sie müssen sehr vorsichtig sein, dass sie keinem Kind wehtun.
  • Sie müssen alles richtig machen, z. B beim Spritzen oder beim Abhören. Sie müssen Kinder mögen.

Wahr genommen habe: Ich habe Salben gerochen, und eben wie eine Arztpraxis riecht. Gesehen habe ich viele Kinder, Spritzen und Blut. Geschmeckt habe ich haben Nudeln, Jogurt und Mandarine. Gehört habe ich schreiende Kinder, Tränen und Kundengespräche.

Kommentare

Hallo daria2011,
es hat Spaß gemacht, deinen Artikel zu veröffentlichen. Du hast deinen Tag beim Kinderarzt sehr detailreich beschrieben. Auch die PowerPoint ist informativ.
Mach weiter so!
Andreas

Kategorien